Große Verluste: Ulke 338, Sape 381 & Rindert 406 verstorben

No comments

In den letzten Monaten musste die Friesenwelt einige traurige Verluste hinnehmen.

Bereits am 27.01.2020 schlief in den USA der weithin bekannte Sape 381 Sport für immer ein. Geboren 1997 als Sohn des später preferenten Fabe 348 P und der Ausnahmestute Olcha Model Pref Prest (Feitse 293 P x Naen 264 P), begann die Deckkarriere für Sape 381 im Jahr 2000, als er mit sehr guten Noten für das Stammbuch akkreditiert wurde.
Bereits kurz nach seiner Gutkörung wurde der schöne Sape 381 zum besten Hengst des Stammbuchs auserkoren – er wurde Sieger der KFPS-Hengstenkeuring 2001. Zwar konnte er diesen Titel nicht verteidigen, entschied jedoch 2002 und 2004 die Reserve-Kampioenschap für sich.
20 Jahre lang deckte Sape 381 – zuerst lange Zeit in den Niederlanden, 2010 erfolgte dann sein Umzug in die USA, wo er auf der Signature Friesians Farm in Kansas seinen Deckdienst absolvierte. Insgesamt gehen mehr als 1700 Deckungen auf das Konto dieses Ausnahmehengstes.
Interessanterweise schaffte trotz seiner sehr guten Vererberqualitäten nie ein Sohn von Sape 381 den Sprung in das KFPS-Stammbuch. Umso beeindruckender lesen sich die vielen Meriten seiner Töchter: ganze 4 Model- und 6 Kroonstuten gehen auf das Konto von Sape 381, darüber hinaus ist er der Muttervater der Hengste Thorben 466, Gerben 479 und Siert 499, sowie der MMV des vielversprechenden Tymen 503.
Der Anteil an Sterstuten unter seinen Töchtern liegt stabil bei über 50%, darüber hinaus konnten 25 Sape 381-Nachkommen das Sport-Prädikat erringen, darunter 3 Elite-Sportpferde.

img_8399-sape-381
Sape 381 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

 

Am 8.März 2020 verstarb der 23-jährige Rindert 406 Sport bei Rudi Rienstra (Deckstation De Terpen) im niederländischen Wommels, wo der beliebte Deckhengst sein ganzes Leben verbracht hatte. Der 1997 geborene Hengst – gezogen aus einer sterpreferenten Jochem 259-Tochter – war neben Brend 413 der einzige auf Abstammung gutgekörte Sohn des Preferenthengstes Brandus 345.
Rindert 406 erreichte im Zuge seiner 2002 abgelegten Hengstleistungsprüfung hervorragende Noten in der Rij- und Tuigproef und galt bis zu seinem Tod als hervorragender Vererber von sowohl Exterieur- als auch Gebrauchsqualität.
Rindert 406 wurde trotz seiner durchaus positiven Vererbungsqualitäten nur mäßig in der Zucht eingesetzt – in 17 Deckjahren brachte er es auf knapp unter 900 Decksprünge, aus welchen u.a. ein gutgekörter Sohn – Wylster 463 Sport-Elite – sowie derzeit 8 Kroon-Stuten entsprungen sind. Seine Töchter bringen es im Mittel auf einen hohen Prozentanteil Sterren (~50%), 20 Nachkommen von Rindert 406 tragen bislang das Sportprädikat, 4 weitere konnten das Sport-Elite erringen.
Als Muttervater schlägt Rindert 406 in den Stammbäumen der beiden äußerst vielversprechenden Hengste Hette 481 und Teun 505 zu Buche.
Auch wenn Rindert 406 insbesondere in seinen letzten Lebensjahren keine Deckrekorde mehr brechen konnte, war er doch ein Grand Monsieur unter den profilierten Althengsten.

img_8867-rindert406
Rindert 406 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Nur 10 Tage nach Rindert 406 verstarb ein weiterer großer Name der KFPS-Hengstenriege. Der 30-jährige Nestor des Stammbuchs, Ulke 338 Sport, schloss für immer die Augen und folgte damit seinem Sohn Olgert 445 Sport-Elite nach, der im Vorjahr im jungen Alter von 15 Jahren verstorben war.
Ulke 338 wurde 1990 geboren und 5-jährig als Deckhengst angekört. Er war der einzige gutgekörte Sohn von Tjimme 275.
Der junge Ulke 338 machte vor allem aufgrund seiner herausragenden Leistungen im Tuigsport von sich reden, lange Jahre galt er als der erfolgreichste Friese vor der Sjees.
Bis ins hohe Alter konnte Ulke 338 das Publikum noch begeistern – zu seinem 25. Geburtstag verzauberte er ein letztes Mal die Massen auf der Hengstenkeuring 2015, wo ihn sein Züchter Obe Mous noch ein letztes, unvergessliches Mal an den langen Leinen durch die Halle paradieren ließ.
Ulke 338 verbrachte seinen Lebensabend in seinem Heimatstall bei Willem Wester, wo er sein gesamtes Leben als Deckhengst gestanden hatte.

img_6316
Ulke 338 auf der HK 2015 – Foto: Markus Neuroth / friesenwiki.de

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s