CO-Rapport Tjebbe 500

No comments

Hengst: Tjebbe 500

CO Tjebbe 500

Exterieur

Rassetyp
Tjebbe 500 ist ein jugendlich wirkender Hengst mit ausreichendem Rassetyp. Der Kopf ist klein und durchschnittlich ausdruckstark. Die vertikal gestellte Halsung ist gut geformt, aber etwas kurz. Der Hengst verfügt über ausreichend Behang und ist tiefschwarz gefärbt.

Gebäude
Tjebbe 500 verfügt über ausreichend lange Linien. Die Halsung sollte etwas länger sein, der Nacken ist ausreichend lang. Der Rücken ist leicht gesunken mit einer gut entwickelten Lendenpartie. Der Widerrist könnte etwas ausgeprägter entwickelt sein und etwas besser in den Rücken verlaufen. Die Schulter ist ausreichend lang und durchschnittlich gut gewinkelt. Die Krupp ist einigermaßen abfallend mit ausreichender Länge. Tjebbe 500 ist leicht abwärts gebaut.

Fundament
Das Fundament strahlt ausreichende Qualität aus. Die Vorhand ist korrekt gestellt, die Hinterhand ist einigermaßen steil gefesselt und steht recht eng. Die Hufe lassen etwas Format vermissen.

Veterinärmedizinische Anmerkungen
keine

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Tjebbe 500 hat sich im Zuge der HLP gut entwickelt. Er beweist Körpergebrauch und Geschmeidigkeit bei überdurchschnittlicher Schulterfreiheit. Die Reiter und Fahrer wussten Gutes über seine Einsatzbereitschaft, Bearbeitbarkeit, seine Fähigkeiten in der Rahmenerweiterung, seine gute Einstellung und seine starke Hinterhand zu berichten, welche mit viel Beugung im Sprunggelenk gut unter den Körper tritt. Er vermittelt seinen Reitern und Fahrern ein gutes Gefühl.

Schritt
Der Schritt ist raumgreifend und kräftig, der Hengst schreitet mit ausreichender Schulterfreiheit gut durch den Körper.

Trab
Tjebbe 500 zeigt im Trab überdurchschnittliche Geschmeidigkeit und verfügt über viel Technik im Gebrauch der Hinterhand, welche viel Beugung im Sprunggelenk aufweist. Er beweist viel Vermögen zur Rahmenerweiterung im Trab. Tjebbe 500 hat im Trab eine gute Selbsthaltung und verfügt über überdurchschnittliche Schulterfreiheit. Außerdem beweist er viel Vorwärtsdrang.

Galopp
Der Galopp hat sich im Zuge der HLP gut entwickelt. Der Hengst ist auch in dieser Gangart gut zu arbeiten und hat gelernt, seinen Körper dabei mehr zu gebrauchen. Er zeigt gutes Sprungvermögen mit einer guten Selbsthaltung. Die Hinterhand wird weit unter den Körper gebracht.

Veranlagung als Reitpferd
Tjebbe 500 beweist viel Talent unter dem Sattel. Er zeigt viel Einsatzwillen, ist gut zu arbeiten und gibt seinen Reitern ein gutes Gefühl. Er kann sich gut im Rahmen erweitern und verfügt über einen gut steuerbaren Galopp.

Veranlagung als Fahrpferd
Als Gebrauchsfahrpferd hat Tjebbe 500 durch seine sehr gute Bewegungstechnik viel Talent, wobei der starke Hinterhandgebrauch auffällt. Er kann seinen Rahmen gut erweitern und zeigt als Menpaard eine gute Haltung. In der Showanspannung ist seine Veranlagung durchschnittlich, er sollte in dieser Disziplin mehr Selbsthaltung zeigen und sich dadurch mit mehr Aufrichtung bewegen. Trotzdem fällt auch vor dem Showwagen sein starker Hinterhandgebrauch positiv auf.

Examen Tjebbe 500

Beurteilung Leistungsprüfung
Tjebbe 500 hat im Zuge der HLP in allen drei Disziplinen viele Fortschritte sehen lassen. Sein Vermögen zur Rahmenerweiterung und seine Bewegungstechnik fallen dabei positiv auf. Er lässt sich gut arbeiten und ist in allen Disziplinen fein zu steuern.

Endbeurteilung

Tjebbe 500 verfügt über eine gute Abstammung, sein Exterieur ist gut und er hat eine gute Leistungsprüfung abgelegt. Auf Basis davon wird er in das Stammbuch eingeschrieben.

Mutterrapport

Allgemein
Femke van Stal Zadelhoff ist eine jugendlich wirkende und ansprechend rassetypische Stute, die ausreichend im Rechtecksmodell steht. Der Kopf ist ansprechend, die vertikal platzierte Halsung ist ausreichend lang und schön geformt. Die Oberlinie ist stark, der Widerrist könnte etwas besser in den Rücken verlaufen. Die Krupp zeigt Länge und ist abfallend in ihrer Lage. Die Stute ist aufwärts gebaut. Das Fundament strahlt ausreichende Qualität aus und ist korrekt gestellt, die Hufe sind gut entwickelt. Der Schritt ist raumgreifend und aktiv, die Vorhand könnte dabei etwas weiter nach vorne greifen. Der kräftige Trab zeigt eine Hinterhand, die mit viel Beugung im Sprunggelenk weit unter den Körper gesetzt wird, Femke beweist im Trab eine gute Selbsthaltung.

Mutterlinie
Tjebbe 500 hat eine sehr gute Abstammung. Er kommt aus einer sehr starken und prädikatreichen Mutterlinie, in der viel Zuchtpotential liegt: aus der Synaeda-Linie. Seine Mutter ist eine 1. Prämie-Sterstute von Dries 421, davor steht eine Kroonstute von Tsjerk 328 Sport P. Diese Frigga fan Synaeda kommt wiederum aus der bekannten Pyrrha fan Synaeda Model Pref Prest (v. Opeke 266).

Gebrauchsempfehlung

Tjebbe 500 kann die Bewegungstechnik, Arbeiteinstellung und Bearbeitbarkeit verbessern.

Quelle: KFPS Hengsteninformatie 2018, S. 43

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s