Zuchtwerte 2017

Während andernorts noch gefeiert wird, wird beim Friesenpanorama schon wieder gearbeitet :).
Heute hat das KFPS die brandaktuellen Zuchtwerte für das Jahr 2017 veröffentlicht, die ich gleich etwas näher unter die Lupe nehmen möchte.


Von 206 in der KFPS-Liste geführten Hengsten konnten 16 einen Total-Zuchtwert (Exterieur) über 105 erreichen.

106 Punkte
Pier 448 (Beart 411 P x Aiso 279)
Thorben 466 (Ielke 382 x Sape 381)
Bartele 472 (Onne 376 x Tsjerk 328 P)
Epke 474 (Beart 411 P x Anton 343 P)
Hessel 480 (Norbert 444 x Jelke 367)
Jehannes 484 (Tsjalle 454 x Oepke 266)
Meinte 490 (Beart 411 P x Anton 343 P)
Menne 496 (Norbert 444 x Beart 411 P)
Siert 499 (Dries 421 x Sape 381)

107 Punkte
Beart 411 P (Jasper 366 P x Feitse 293 P)
Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P)

108 Punkte
Norbert 444 (Tsjerk 328 P x Hearke 254 P)
Tsjalle 454 (Mintse 384 x Brandus 345 P)
Alwin 469 (Felle 422 x Tsjerk 328 P)
Julius 486 (Norbert 444 x Beart 411 P)
Rommert 498 (Norbert 444 x Jasper 366 P)

Bemerkenswert ist in dieser Aufstellung der überproportional starke Einfluss der Top-Vererber Jasper 366 P und Feitse 293 P.


Folgende Höchstpunktzahlen wurden in den Teilbewertungen der Exterieur-Fokwaarden erreicht:

Top-Fokwaarden Exterieur/Stockmaß
Pier 448 (Beart 411 P x Aiso 279) – 113
Aarnold 471 (Wikke 404 x Jakob 302) – 109
Gjalt 426 (Pyt 325 x Lukas 324) – 109

Top-Fokwaarden Exterieur/Rassetyp
Uldrik 457 (Dries 421 x Tsjerk 328 P) – 113
Alwin 469 (Felle 422 x Tsjerk 328 P) – 109
Tsjalle 454 (Mintse 384 x Brandus 345 P) – 109
Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P) – 109

Top-Fokwaarden Exterieur/Gebäude
Alwin 469 (Felle 422 x Tsjerk 328 P) – 113
Menne 496 (Norbert 444 x Beart 411 P) – 112
Norbert 444 (Tsjerk 328 P x Hearke 254 P) – 111
Julius 486 (Norbert 444 x Beart 411 P) – 110
Tsjalle 454 (Mintse 384 x Brandus 345 P) – 110

Top-Fokwaarden Exterieur/Fundament
Epke 474 (Beart 411 P x Anton 343 P) – 111
Eise 489 (Maurits 437 x Olof 315) – 110
Bartele 472 (Onne 376 x Tsjerk 328 P) – 110
Rommert 498 (Norbert 444 x Jasper 366 P) – 109
Tjalf 443 (Heinse 354 P x Tjimme 275) – 109

Top-Fokwaarden Exterieur/Schritt
Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P) – 112
Beart 411 P (Jasper 366 P x Feitse 293 P) – 112
Meinte 490 (Beart 411 P x Anton 343 P) – 109
Siert 499 (Dries 421 x Sape 381) – 108
Thorben 466 (Ielke 382 x Sape 381) – 108
Sake 449 (Doaitsen 420 x Rypke 431) – 108
Pier 448 (Beart 411 P x Aiso 279) – 108

Top-Fokwaarden Exterieur/Trab
Tsjalle 454 (Mintse 384 x Brandus 345 P) – 114
Rommert 498 (Norbert 444 x Jasper 366 P) – 112
Norbert 444 (Tsjerk 328 P x Hearke 254 P) – 110
Julius 486 (Norbert 444 x Beart 411 P) – 109
Jehannes 484 (Tsjalle 454 x Oepke 266) – 109


Bzgl. der Zuchtwerte für die Sportveranlagung sind Daten von 175 Hengsten registriert. Die Topper nach Totalpunkten sind:

Jasper 366 P (Olof 315 x Franke 251) – 107
Jisse 433 (Jasper 366 P x Dirk 298) – 107
Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P) – 107
Jerke 434 (Onne 376 x Tsjerk 328 P) – 107
Beart 411 P (Jasper 366 P x Feitse 293 P) – 107
Pier 448 (Beart 411 P x Aiso 279) – 106
Wolfert 467 (Felle 422 x Jakob 302) – 105
Wobke 403 (Fetse 349 x Gaije 295) – 105
Maeije 440 (Beart 411 P x Goffert 369) – 105


Folgende Höchstpunkte wurden in den Einzelwertungen erreicht:

Top-Fokwaarden Sportveranlagung/Schritt
Beart 411 P (Jasper 366 P x Feitse 293 P) – 114
Maeije 440 (Beart 411 P x Goffert 369) – 113
Pier 448 (Beart 411 P x Aiso 279) – 110
Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P) – 110
Jerke 434 (Onne 376 x Tsjerk 328 P) – 109
Uwe 458 (Beart 411 P x Bonne 341)

Top-Fokwaarden Sportveranlagung/Trab
Jisse 433 (Jasper 366 P x Dirk 298) – 110
Norbert 444 (Tsjerk 328 P x Hearke 254 P) – 108
Jerke 434 (Onne 376 x Tsjerk 328 P) – 108
Beart 411 P (Jasper 366 P x Feitse 293 P) – 108
Olrik 383 (Jakob 302 x Peke 268) – 108
Jasper 366 P (Olof 315 x Franke 251) – 108

Top-Fokwaarden Sportveranlagung/Galopp
Jerke 434 (Onne 376 x Tsjerk 328 P) – 108
Wolfert 467 (Felle 422 x Jakob 302) – 107
Tsjalle 454 (Mintse 384 x Brandus 345 P) – 107
Jisse 433 (Jasper 366 P x Dirk 298) – 107
Brend 413 (Brandus 345 P x Doeke 287) – 107
Rindert 406 (Brandus 345 P x Jochem 259 P) – 107

Top-Fokwaarden Sportveranlagung/Reitpferd
Jerke 434 (Onne 376 x Tsjerk 328 P) – 108
Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P) – 108
Wolfert 467 (Felle 422 x Jakob 302) – 107
Jisse 433 (Jasper 366 P x Dirk 298) – 106
Wobke 403 (Fetse 349 x Gaije 295) – 106
Olrik 383 (Jakob 302 x Peke 268) – 106
Jasper 366 P (Olof 315 x Franke 251) – 106
Jakob 302 (Naen 264 P x Mark 232 P)

Top-Fokwaarden Sportveranlagung/Menpaard
Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P) – 108
Jasper 366 P (Olof 315 x Franke 251) – 108
Lutger 436 (Onne 376 x Feitse 293 P) – 105
Jerke 434 (Onne 376 x Tsjerk 328 P) – 105
Doaitsen 420 (Wander 352 x Reitse 272 P) – 105
Beart 411 P (Jasper 366 P x Feitse 293 P) – 105

Top-Fokwaarden Sportveranlagung/Tuigpaard
Jasper 366 P (Olof 315 x Franke 251) – 107
Folkert 353 P (Feitse 293 P x Wessel 237 P) – 107
Karel 370 (Nammen 306 x Reitse 272 P) – 106
Tsjalle 454 (Mintse 384 x Brandus 345 P) – 105
Tjalf 443 (Heinse 354 P x Tjimme 275) – 105
Lutger 436 (Onne 376 x Feitse 293 P) – 105
Jisse 433 (Jasper 366 P x Dirk 298) – 105
Teeuwis 389 (Fetse 349 x Reitse 272 P) – 105

 

Wimer 461, Wylster 463 und Alwin 469 bestehen ihre Abstammungskörung!

Heute hat das KFPS die abschließenden Ergebnisse des Nakomelingenonderzoek (Abstammungskörung) 2016 bekannt gegeben.

Definitiv gutekört wurden dir drei Hengste Wimer 461 (Hinne 427 x Heinse 354 P), Wylster 463 (Rindert 406 x Rypke 321) und Alwin 469 (Felle 422 x Tsjerk 328 P) – sie erhalten somit eine unlimitierte Decklizenz auf Lebenszeit.

Wytse 462 (Arjen 417 x Oege 267 P) und Wolfert 467 (Felle 422 x Jakob 302) konnten ausreichend viele Nachkommen in den ABFP-Tests vorweisen, auf den Körungen wurden allerdings noch nicht ausreichend viele Pferde aus diesen Vätern vorgestellt. Die beiden Hengste erhalten somit eine vorläufige Gutkörung, ihre definitive Decklizenz erhalten sie frühestens, wenn im nächsten Jahr die geforderte Anzahl ihrer Nachkommen gekört wird.

Auf die Resultate des nächsten ABFP-Tests im Januar müssen die beiden ‘op wacht’-Hengste Take 455 (Jakob 302 x Oltman 317) und Tonjes 459 (Anton 343 P x Ulke 338) warten – über die Wiedereinsetzung ihrer Decklizenz entscheidet das KFPS also erst Anfang 2017.

Auch Wybren 464 (Feike 395 x Wicher 334), Alke 468 (Fabe 348 P x Jakob 302) und Bikkel 470 (Beart 411 P x Tsjerk 328 P) müssen auf den Abschluss ihrer Abstammungskörung noch warten, sie werden im nächsten Jahr beurteilt.

 

Elias 494 weiter auf Erfolgskurs

Der kürzlich über den VO gekörte Dressurhengst Elias 494 (v. Jorn 430, ehemals ‘Djorn van de Demro Stables) ist weiterhin auf Erfolgskurs. Am vergangenen Wochende startete er unter seinem Besitzer und Reiter Marc-Peter Spahn in Groningen (NL) im Prix St. Georges (64,87%, Platz 7) und in einer Musikkür, in der er mit 72,42% den 2. Platz ergattern konnte.

Hessel 480 geht in die USA!

Der Norbert 444-Sohn wird für die Jahre 2017 und 2018 über den großen Teich gehen und auf der Deckstation ‘The Friesian Connection’ in Michigan  (Bob & Arlene DeBoer) seinen Deckdienst verrichten.

Hessel 480 wurde 2013 gekört und war in Europa seither äußerst beliebt bei den Züchtern – der 1,72 m große Hengt konnte in allen seinen 3 Deckjahren unter den Top 10 der Deckstatistik reüssieren. Seine beiden Fohlenjahrgänge 2015 und 2016 zeigten sich qualitativ ansprechend mit einem Anteil von 76% 1. & 2. Prämien (172 gekörte Fohlen gesamt).

Die Züchter in Europa müssen sich allerdings nicht grämen, steht doch 2017 mit Julius 486 ein weiterer, ausgesprochen vielversprechender Norbert 444-Sohn in den Niederlanden – und dann wären da noch die beiden ‘Frischlinge’ Menne 496 und Rommert 498!

Nachkommenkörungen 2016 – Ausblick

Am 27.12.2016 wird der letzte ABFP-Test des Jahres 2016 stattfinden, in welchem die Nachkommen der jungen Stammbuchhengste umfassend geprüft und beurteilt werden. Die ABFP-Tests spielen für den Nakomelingenonderzoek (Abstammungskörung) der Hengste eine tragende Rolle – mindestens 20 Nachkommen jedes Hengstes müssen bis zum Ende seiner 6. Decksaison in diesem Testverfahren positiv bestehen, damit der entsprechende Vererber seine Decklizenz auf Lebenszeit erhält. Gelingt dies nicht im vorgegebenen Zeitraum, wird der Hengst “op wacht” gesetzt und darf bis zur Vervollständigung seines Nakomelingenonderzoek keine weiteren Stuten decken.

2016 betrifft dies die Hengste Take 455 (Jakob 302 x Oltman 317), Uwe 458 (Beart 411 x Bonne 341) und Tonjes 459 (Anton 343 x Ulke 338).

Eine Änderung im Reglement sieht allerdings gelockerte Bedingungen für die in Nordamerika im Deckdienst stehenden Junghengste vor – sie haben 1 Jahr länger Zeit, um ihren Nakomelingenonderzoek abzuschließen.

Die Hengste, die ihre Nachkommenprüfung 2016 regulär abschließen sollen, sind:

Wimer 461 (Hinne 427 x Heinse 354 P)
Wytse 462 (Arjen 417 x Oege 276 P)
Wylster 463 (Rindert 406 x Rypke 321)
Wybren 464 (Feike 395 x Wicher 334), steht in den USA, Signature Friesians
Hedser 465 (Adel 357 x Ouke 313), steht in den USA, Iron Spring Farms

Sie alle haben 2016 ihre 6. Decksaison abgeschlossen. Der ebenfalls seit 2010 im Deckdienst befindliche Thorben 466 konnte seinen Nakomelingenonderzoek bereits 2015 positiv beschließen.

Die vorläufigen Ergebnisse der ABFP-Tests 2016 für die einzelnen o.g. Hengste stellen sich wie folgt dar (errechnet wurden die Mittelwerte aus allen registrierten Ergebnissen):

Wimer 461
Von Wimer 461 wurden bislang 19 Nachkommen beurteilt (2016: 7; 2015; 12). In der Reitpferdeprüfung erreichten die getesteten Nachkommen einen Mittelwert von sehr vielversprechenden 74 Punkten, besonders in den GGA und insbesondere im Galopp lagen sie über dem Durchschnitt der Nachkommen anderer Hengste. Auch in Sachen Souplesse und Balance stachen die Nachkommen von Wimer 461 positiv hervor.
In der Dressuranspannung lagen die Pferde mit einem Mittelwert von 72,8 Punkten bislang ebenfalls deutlich über dem Durchschnitt, besonders die Teilbenotung für die Impulsgebung zeigte sich signifikant positiv. In der Tuiganspannung liegen die Pferde im Mittelwert bei 6,2 Punkten und damit im oberen Mittelfeld.

Wytse 462
Auch von Wytse 462 wurden bislang 19 Nachkommen gekört, ein weiteres Pferd ist für den ABFP 8 Ende Dezember gemeldet. 4 andere Nachkommen wurden bereits 2014 in ABFP-Tests begutachtet.
Die Reitpferdeprüfungen seiner Nachkommen ergaben bislang einen Mittelwert von 71,3 Punkten – das liegt deutlich unter dem errechneten Vergleichswert. Auffallend positiv wurde der Schritt seiner Nachkommen bewertet, sehr niedrig liegen hingegen die Werte für Trab und Souplesse.
In der Dressuranspannung zeigen die Wytse 462-Nachkommen ebenfalls (leicht) unterdurchschnittliche Leistungen (Mittelwert 71,6), auch hier ist aber der Schritt als signifikant positiv hervorzuheben.
Die Tuigproef absolvierten die Pferde im Mittel mi der Note 5,9 und damit ebenfalls deutlich unterdurchschnittlich.

Wylster 463
Von Wylster 463 wurden 23  Nachkommen im Zuge der ABFP-Prüfungen begutachtet, er hat damit die erforderliche Anzahl für seine Gutkörung erreicht.
In der Rijproef liegen die Pferde mit (im Mittel) 72,1 Totalpunkten deutlich unter dem Durchschnitt, wobei besonders die Schrittnoten gegenüber den Nachkommen anderer Hengste stark abfallen. Trab und Souplesse hingegen wurden im Mittel überdurchschnittlich gut bewertet. Mit 71,8 Punkten i.M. in der Menproef liegen die Nachkommen von Wylster 463 leicht im unterdurchschnittlichen Bereich, auch hier zeigen sich deutliche Schwächen im Schritt, während Trab und Souplesse positiv hervorstechen. In der Tuigproef erreichten die Pferde einen Mittelwert von 6,2 Punkten – mit diesem Score liegt die Nachkommengruppe von Wylster 463 über dem errechneten Durchschnitt.

Wybren 464
17 Nachkommen von Wybren 464 wurden bislang in den USA begutachtet (alle 2016).
In der Reitpferdebeurteilung können auch seine Nachkommen nur unterdurchschnittliche Leistungen vorweisen, im Mittel liegen die Bewertungen bei 72,6 Totalpunkten. Die Ergebnisse weisen Schwächen im Schritt aus (5,9 Pkt.), besonders hinsichtlich des Galopps zeigt sich aber ein deutlich positives Bild (7,0 Pkt.).
In der Dressuranspannung schneidet die Nachkommengruppe leicht unterdurschnittlich ab, signifikante Schwächen zeigen sich auch hier in den Schrittnoten, wohingegen Trab, Balance und Impulsgebung überduchschnittlich gut bewertet wurden. In der Tuigproef zeigen die Pferde mit gemittelt 6,4 Punkten überdurchschnittlich gute Anlagen.

Von Hedser 465 wurde bis dato kein Nachkomme im Zuge eines ABFP erfasst, es dürfte für diesen Hengst aufgrund seiner enorm niedrigen Deckzahlen aber auch insgesamt sehr schwierig werden, den Nakomelingenonderzoek überhaupt abzuschließen.

Zu den “Op Wacht” gesetzten Hengsten:

Take 455
5 Nachkommen von Take 455 konnten 2016 in ABFP-Tests beurteilt werden, 2014 & 2015 wurden 8 weitere begutachtet. Lt. KFPS-Reglement dürfte Take 455 somit auch 2017 keine Deckerlaubnis erhalten.
Die ABFP-Resultate seiner Nachkommen fallen allerdings gemittelt sehr positiv aus. In der Rijproef liegt der Totalscore bei 74,6 Punkten und damit bedeutend über dem Durchschnitt mit hervorragenden Bewertungen für Galopp, Balance und Impuls. Auch vor dem Dressurwagen zeigen sich seine Nachkommen mit einem Total von gemittelt 73 Punkten sehr begabt, hier überzeugen sie vor allem durch gute Bewertungen im Trab. Die Tuigproef schloßen die Pferde gemittelt mit 6,1 Punkten auf durchschnittlichem Niveau ab.

Uwe 458
Von diesem Hengst wurden 2016 keine Nachkommen getestet bzw. bislang keine Ergebnisse veröffentlicht.

Tonjes 459
Der Buschfunk vermeldete bereits, dass Tonjes 459 2017 wieder aktiv im Deckdienst stehen soll.
2016 wurden 16 seiner Nachkommen in den USA in ABFP-Tests vorgestellt, die in der Rijproef einen Mittelwert von 71,7 Punkten erreichen konnte. Dies liegt deutlich unter dem Durchschnitt, besonders im Trab und Galopp zeigen die Pferde schwache Leistungen. Die Schrittnoten fallen hingegen überdurchschnittlich positiv auf.
Auch in der Menproef zeigen die Nachkommen von Tonjes 459 sehr positive Bewertungen für den Schritt, in den anderen Teilbereichen wurden sie leicht unterdurchschnittlich bewertet (gemittelt 71,9 Totalpunkte). Keine große Eignung vor der Sjees bescheinigt darüber hinaus der Mittelwert von 5,8 Punkten in der Tuigproef.


Die beste Reitpferdeprüfung in einem ABFP-Test legte in diesem Jahr bisher der Sterhengst Maximus af Abildgaard (Wylster 463 x Beart 411) ab – er erreichte satte 84,5 Totalpunkte und wurde mit einer beeindruckenden 9 für den Trab bewertet. Auch bei den Dressurfahrprüfungen hatte dieser Topper die Nase vorne – 83,5 Punkte!

Mit einer Note von 8.0 teilt er sich außerdem den ersten Platz bei den Showfahrprüfungen mit der Kroonstute Swaen fan ‘e Miedepleats (Alwin 469 x Wobke 403) und dem Vb-Hengst Reins R.M. (Wolfert 467 x Jasper 366 P).

Sportprädikat für Fonger 478

Die Destation Gaasterland vermeldet, dass der 2009 geborene Fonger 478 (Olgert 445 x Doeke 287 x Reitse 272 P) sein Sportprädikat in der Dressur erhalten hat.
Er ist damit der 59. Träger des Dressur-Sportprädikats unter den aktiven Deckhengsten, 6 Hengsten konnten ihren Sportitel im Tuigen ergattern, 3 weitere in der Disziplin Mennen (Dressurfahren).

Der jüngste Träger eines Sportprädikats unter den Deckhengsten ist der erst 2011 geborene Jehannes 484 (Tsjalle 454 x Oepke 266), der kürzlich die dafür notwendigen Gewinnpunkte im Mennen erreichen konnte.

Darüber hinaus darf die Mutter von Markus 491 (v. Maurits 437), Jildau fan Teakesyl fortan den Titel ‘Preferent’ im Namen führen.Die Onne 376 x Krist 358 gezogene Sterstute vervollständigt damit die Preferent-Mutterlinie von Markus 491, auch ihre Mutter und Großmutter sind bereits preferent.

Video der neuen Stb-Hengste

Während ein Teil der Friesengemeinde wohl noch in Feierlaune ist, hat das KFPS heute erste Videoschnitzel aus dem CO 2016 veröffentlicht, die uns die 6 neuen Stammbuch-Hengste in der Bewegung an der Hand zeigen.

Es ist nun auch bekannt, auf welchen Hengststationen die Junghengste fortan ihren Deckdienst verrichten werden.

Elias 494 (Jorn 430 x Kroon Sport v. Maiko 373) wird voraussichtlich in der Hengstenhouderij Baron-Spahn in Niebert, NL verfügbar sein. Marc-Peter Spahn hat angekündigt, den Hengst weiter im Sport herauszubringen, das Ziel sei, ihn erfolgreich im Grand Prix vorzustellen.

Jurre 495 (Maurits 437 x Ster v. Jasper 366 P) wird zu seinen Besitzern in den Stal Chardon  (Jorwert, NL) ziehen, wo auch sein Halbbruder Eise 489 und der Felle 422-Sohn Wolfert 467 ihren Deckdienst verrichten.

Für die Fam. Okkema von Stal de Mersken in Siegerswoude, NL wird es in Zukunft zwei neue Stallbewohner geben – Rommert 498 (Nobert 444 x Ster Pref v. Jasper 366 P) und Siert 499 (Dries 421 x Stb Pref v. Sape 381) werden sich den Stall mit großen Namen wie Tsjalle 454, Jehannes 484, Bikkel 470 und Thorben 466 teilen.

Topper Mees 497 (Tymon 456 x Ster v. Dries 421) wird seine Karriere als Deckhengst auf der Hengststation Henswoude in Oldeboorn, NL weiter verfolgen.

Menne 496 (Norbert 444 x Ster Pref v. Beart 411 P) wird zu den Gebr van Manen nach Ede, NL ziehen, wo auch sein Muttervater Beart 411 P auf Station steht und sein Vater Norbert 444 bis zu seinem Export in die USA gedeckt hat.

6 neue Deckhengste gekört!

Heute ging nach spannenden 70 Tagen die CO 2016 zu Ende.
Alle sechs Teilnehmer wurden in das Stammbuch eingetragen und dürfen künftig als Deckhengste ihren Dienst tun:

ELIAS 494
ex Djorn vd Demro Stables Sport
*2009, Jorn 430 x Maiko 373
Der erfolgreiche Dressurhengst konnte sich unter seinem Reiter Marc-Peter Spahn bis in die Klasse Prix St Georges einen Namen machen und sich durch seine sportlichen Leistungen als einziger Teilnehmer für den VO 2016 qualifizieren.
Er ist der erste gekörte Sohn von Jorn 430 (*2003, Fabe 348 P x Feitse 293 P), der ebenfalls große Erfolge im Dressursport einheimsen konnte (bis Grand Prix) und durch seinen niedrigen Verwandtschaftsgrad als besonders wertvoller Vererber gilt.

JURRE 495
ex Jorbert fan’e Sûderleane
*2011, Maurits 437 x Jasper 366 P
Mit Jurre 495 wird ein dritter Sohn von Maurits 437 (Ulbert 390 x Ulke 338) in das Stammbuch eingeschrieben. 2015 wurden Eise 489 (x Olof 315) und Markus 491 (x Onne 376) angekört.

Rijproef: 80.0
Menproef: 81.5
Tuigproef: 85.0

MENNE 496
ex Menno fan Oostenburg
*2012, Norbert 444 x Beart 411 P
Mit seiner phänomenalen Abstammung von Norbert 444 (Tsjerk 328 P x Hearke 254 P) aus einer Mutter von Beart 411 P (Jasper 366 P x Feitse 293 P) vereint Menne 496 die beiden erfolgreichsten Hengstlinien der modernen Friesenzucht in sich.
Für Norbert 444 ist er bereits der vierte Stammbuchsohn nach Hessel 480 (x Jelke 367), Hette 481 (x Rindert 406) und Julius 486 (x Beart 411 P).

Rijproef: 79.5
Menproef: 79.0
Tuigproef: 78.0

MEES 497
ex Mees van Rijnwoude
*2012, Tymon 456 x Dries 421
Dieser Hengst beeindruckte trotz seiner Jugend bereits als Dressurcrack und gewann einige prestigeträchtige Wettbewerbe mit hervorragenden Ergebnissen.
Er ist der erste gekörte Sohn von Tymon 456 (Andries 415 x Leffert 306 P), darüber hinaus vergrößert er den Einfluß seines Muttervaters Dries 421, der als der stärkste Vererber der KFPS-Zucht gilt.
Mees 497 ist darüber hinaus der TOPPER des diesjährigen CO mit hervorragenden Noten in allen drei Diszplinen!

Rijproef: 81.0
Menproef: 85.5
Tuigproef: 83.5

ROMMERT 498
ex Rick vd Noeste Hoeve
*2013, Norbert 444 x Jasper 366 P
Aus dem überaus zuchtstarken Stam 070 stammend, vereint auch dieser Norbert 444-Sohn die prestigeträchtigen Linien von Feitse 293 P und Jasper 366 P in sich (eine Kombination, die u.a. auch den legendären Beart 411 P auszeichnet).
Er ist für den im Januar 2016 in die USA exportierten Norbert 444 der nunmehr fünfte Stammbuchsohn.

Rijproef: 79.0
Menproef: 78.5
Tuigproef: 80.0

SIERT 499
ex Siert fan Wadway
*2013, Dries 421 x Sape 381
Mit Siert 499 bekommen die Friesenzüchter nach vielen Jahren endlich den zweiten gekörten Dries 421-Sohn, auf den viele schon lange gewartet haben.
Der 2012 nach Südafrika exportierte Dries 421 (Jasper 366 P x Hearke 254 P) liegt auch 12 Jahre nach seiner Körung 2004 immer noch unter den Top 5 in der Statistik der besten Zuchtwerte, er gilt als DER Topvererber in Sachen Sportveranlagung und Rassetyp. 2009 wurde sein Sohn Uldrik 457 (x  Tsjerk 328 P) gekört.

Rijproef: 80.0
Menproef: 84.5
Tuigproef: 82.5