Zwischenstand ABFP-Tests

No comments

Gestern ging die Endbeurteilung des sechsten und vorletzten niederländischen ABFP-Tests in Wergea über die Bühne, auch aus den USA liegen mittlerweile Ergebnisse vor.

82 junge Pferde wurden seit Anfang des Jahres bereits auf ihre Leistungsfähigkeit in den Disziplinen Dressurreiten (Rijproef), Gebrauchsanspannung (Menproef) und Showanspannung (Tuigproef) geprüft – die dabei gewonnenen Ergebnisse sind eine maßgebliche Grundlage für die Beurteilung der Vererbungsqualitäten der jungen Deckhengste im Zuge ihrer Abstammungskörung.

Von den jungen Deckhengsten, welche dieses Jahr ebendiese Abstammungskörung ablegen können, wurden teilweise bereits viele Nachkommen geprüft. Djoerd 473 – dessen Abstammungskörung im Vorjahr aufgrund einer zu geringen Anzahl geprüfter Nachkommen verlängert wurde – liegt gemeinsam mit dem wieder in den USA stationierten Date 477 derzeit mit jeweils 15 geprüften Nachkommen in der Statistik an vorderster Stelle. Von Hessel 480 (14), Gerben 479 (13), Bene 476 (11), Hette 481 (10) und Haike 482 (8) wurden ebenfalls bereits genug Sprößlinge geprüft, um zumindest vage Tendenzen hinsichtlich der Vererbungsleistung ablesen zu können. Fonger 478 (4) und Tjaarda 483 (3) werden ihre Abstammungskörung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in diesem Jahr nicht abschließen können, da dazu laut KFPS-Reglement mindestens 20 Nachkommen in einem ABFP überprüft werden müssen.

Veranlagungsprüfung unter dem Sattel

Zwischenstand ABFPRij 2018-09-22

Hinsichtlich ihrer Veranlagung als Reitpferde zeigten sich die Nachkommen von Hette 481 (Norbert 444 P x Rindert 406) ebenso wie jene von Bene 476 (Doaitsen 420 x Leffert 306 P) und Gerben 479 (Doaitsen 420 x Sape 381) als überdurchschnittlich talentiert. Der Gerben 479-Sohn Ysbrand fan ‘t Blocklan (*2015, x Pier 448) hält im Moment den Rekord in diesem Prüfungsteil, er erreichte stattliche 89,0 Punkte.

Auch die Nachkommen von Hessel 480 (Norbert 444 P x Jelke 367) und Haike 482 (Arjen 417 x Lute 304) erreichten in den bisherigen Prüfungen überdurchschnittlich gute Ergebnisse, die wenigen bisher getesteten Abkömmlinge von Fonger 478 (Olgert 445 x Doeke 287) konnten überwiegend durchschnittliche Leistungen erzielen.

Weniger talentiert unter dem Sattel zeigten sich bis dato die Nachkommen von Djoerd 473 (Jerke 434 x Bonne 341), die insgesamt ein leicht unterdurchschnittliches Leistungsbild sehen lassen – noch weniger Talent ließen die getesteten Nachkommen von Date 477 (Mintse 384 x Tjitte 333) erkennen.

Wenig aussagekräftig sind die Ergebnisse für Tjaarda 483 (Time 398 x Lolke 371) – die 3 zu diesem Zeitpunkt bereits getesteten Pferde schnitten stark unterdurchschnittlich ab, insbesondere im Schritt zeigten diese Pferde unter dem Sattel offenbar auffällige Schwierigkeiten.

Veranlagungsprüfung in der Gebrauchsanspannung

Zwischenstand ABFPMen 2018-09-22

In den Prüfungen zur Eignung als Gebrauchs- bzw. Dressurpferd vor dem Wagen konnten vor allem die Nachkommen von Bene 476 und Hette 481 bislang durch schöne Ergebnisse von sich Reden machen. Auch die Kinder von Hessel 480 zeigten sich in dieser Disziplin talentiert, wohingegen die Nachkommen von Gerben 479 und Haike 482 zum Teil sehr unterschiedliche Ergebnisse erbrachten. Mit 91,0 Punkten erreichte der bereits erwähnte Gerben 479-Sohn Ysbrand fan ‘t Blocklan (*2015, x Pier 448) die höchste Punktzahl in der ABFP-Menproef 2018 und auch die Haike 482 x Fridse 423 gezogene Yfke fan J.H.V. (*2015) konnte mit 89,0 Punkten ein beachtliches Resultat liefern, trotzdem schneiden die Väter der beiden Topper nicht übermäßig stark ab, was die durchschnittlichen Leistungen ihrer Nachkommen anbelangt.

Die nach Fonger 478 gezogenen Teilnehmer der bisherigen ABFPs zeigten ebenso wie in der Rijproef durchschnittliche Leistungsbilder, deutlich unter dem Durchschnitt schnitten auch hier die Nachkommen von Date 477 und Djoerd 473 ab.

Überraschend schwach präsentierten sich die 3 Tjaarda 483-Kinder vor dem Wagen, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass Tjaarda 483 selbst mit Susan Bouwman-Wind an den Leinen äußerst erfolgreich im Fahrsport lief und aufgrund seiner Erfolge im Tuigen vom KFPS sogar zum “Pferd des Jahres 2012” auserkoren wurde. Insofern darf man gespannt sein, ob andere Nachkommen dieses Hengstes sich als talentiertere Fahrpferde  erweisen werden.

Der 7. und letzte ABFP-Test des Jahres wird zwischen 24.09. und 08.11.2018 stattfinden – ursprünglich war noch ein ABFP für Dezember geplant, dieser wurde jedoch vom KFPS gestrichen, da offenbar nur mit wenigen Hengsten gerechnet wird, welche ihre Abstammungskörung in diesem Jahr abschließen werden.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s