PFERD Wels 2018

No comments

4 Tage, 250 Aussteller, rund 50.000 Besucher – die PFERD Wels war auch 2018 wieder ein Highlight in der österreichischen und internationalen Pferdefachwelt.

Mit dabei waren selbstverständlich und mittlerweile traditionell auch die Friesenfreunde Österreich, die mit großem Engagement, viel Herzblut und einer ordentlichen Portion Kompetenz das Friesenpferd in glänzendem Licht darstellten.

Wie bereits im Vorjahr präsentierten die FFÖ – unter der Leitung von Obfrau Angelika Mangweth – dem interessierten Publikum täglich zwei Mal die Rasse und ihre Besonderheiten. Daneben war der KFPS-Tochterverein mit einem äußerst schicken Informationsstand vertreten, an dem neben einem breiten Angebot an Infofoldern und wunderschönen Video- und Diashows auch durchgehend persönliche Beratungs- und Informationsgespräche durch die anwesenden FFÖ-Mitglieder geführt wurden.

Die tägliche Showvorführung der FFÖ im zentral gelegenen Krone-Ring war sicherlich eines der Highlights der gesamten Messe, was sich auch an den jedes Mal zum Bersten gefüllten Zuschauerrängen ablesen ließ.

Angeführt wurde der bunte Reigen von den Schwestern Regina und Kristina Radl (Reitstall Radl), wahren Showprofis unter den Friesenleuten, die seit Jahren ein fixer Bestandteil des FFÖ-Showteams auf der PFERD Wels sind.
In wunderschönen Barockkostümen präsentierten sie ihre beiden Wallache Fede und Tristan (Fridse 423 x Fede 350) in einem überaus harmonischen und detailreich inszenierten Pas-des-deux, dem es auch an Elementen aus der S-Dressur und der Zirzensik nicht mangelte.

Ein Novum brachte der ebenfalls traditionelle Auftritt von Claudia Prexl (Friesen Exklusiv) mit sich – sie hatte in diesem Jahr erstmals nicht ihren Valentin eingespannt, der in den letzten Jahren zu einer regelrechten Institution der PFERD Wels avanciert war. Stattdessen brachte Claudia ihren Nachwuchs-Kracher mit, den Sterhengst Hielke van ‘t Grupje (Reinder 452 x Oege 267 P), der vor dem Showbuggy bewies, dass er die großen Fußabdrücke seines Vorgängers durchaus zu füllen vermag.
Darüber hinaus war der schöne Hielke auch der Liebling vieler Besucher am Messestand – sein beeindruckendes Exterieur und sein überaus liebenswerter Charakter machen dieses Pferd zu einem ganz besonderen Rassevertreter.

Neu im Messe-Showteam präsentierten sich in diesem Jahr Sandra Plasser (barockhengste.at) und Gerald Kandler. Sandra sattelte ihr 15-jähriges Bewegungswunder ‘Ramiro’ (Stb-Name Jelmer van Ikkerwâld, Jasper 366 P x Jakob 302), der unter seiner Reiterin sichere Lektionen aus der S-Dressur und zirzensische Gusto-Stückerl präsentierte. Gemeinsam mit diesem schönen Paar präsentierte Gerald Kandler seine 15-jährige Stb-Stute Nynke fan it Jaachpaad (Folkert 353 P x Krist 358), die zeigte, dass nicht nur Friesenhengste als Showpferde brillieren können.

Eine besondere Überraschung bescherte die souverän und charmant moderierende FFÖ-Obfrau Angelika Mangweth Sandra Plasser, die im ganzen Messetrubel ihren Geburtstag feierte. Mit vollem Einsatz brachte sie das anwesende Publikum dazu, ein gemeinsames “Happy Birthday” für die sichtlich gerührte Sandra anzustimmen, für das sich das Geburtstagskind mit einer besonders starken und von reichlich Applaus begleiteten Ehrenrunde bedankte.

Den Abschluss der Showvorführungen bestritten Sarah Fritzenwanker auf dem wunderschönen Sterhengst Wijnand van de Zwarte Diamant (Fabe 348 P x Heinse 354 P) und Alexandra Buschmann auf ihrem Showman ‘Caruso’ (Stb-Name Japie fan ‘e Hearresyl, Rik 396 x Djurre 284). In einem atemberaubend schön choreografierten Pas-des-deux zu stimmiger Musik rührten die beiden blonden Damen auf ihren schwarzen Prachtburschen das Publikum mit Lektionen aus der hohen Dressur und zirzensischen Elementen. Ein besonderes Highlight bot sich dem Publikum, als Alexandra Buschmann ihrem ‘Caruso’ mitten in der Arena das Zaumzeug abnahm, um ihn nur mithilfe eines blumengeschmückten Halsrings weiter durch die anspruchsvolle Choreografie zu reiten.

Da Sarah Fritzenwanker an zwei Messetagen verhindert war, entschied sich Kristina Radl kurzfristig, für sie im finalen Pas-des-deux einzuspringen. Alexandras ‘Caruso’ und Kristinas Tristan ergaben ein überraschend harmonisches Paar, das die spontan gestaltete Choreografie in Perfektion dem Publikum präsentierte.

In der zweiten Vorführung drehte sich alles um die Friesenzucht und den Rassestandard. Überaus kompetent und charmant führte FFÖ-Obfrau Angelika Mangweth das interessierte Fachpublikum in die Welt von Zuchtschauen, Prädikaten und IBOP-Prüfungen ein. Als “Anschauungsmaterial” hatte Fam. Prexl / Friesen Exklusiv den 4-jährigen Hengst Tymon Ven (Bartele 472 x Sytse 285) mitgebracht, der von Perry Prexl an der Hand und später von der talentierten jungen Reiterin Anna-Lena unter dem Sattel vorgestellt wurde. Der erst seit 2 Monaten in Beritt stehende Junghengste bewies bei seinem ersten großen Auftritt nicht nur seine extravagante Dressurveranlagung, sondern auch das friesentypisch coole Temperament.

Um auch den österreichischen Zuchtprodukten eine Bühne zu bieten, wurde die Rassepräsentation durch den “Liebling der Herzen” ergänzt – der kleine Horten fan Limbach (Erryt 488 x Jasper 366 P) eroberte die Herzen des Publikums im Sturm, wenngleich seine Kapriolen die aus dem Ring moderierende Angelika Mangweth manchmal in ziemliche Bedrängnis brachten.
Seine Mutter Detsje fan ‘e Skâns Ster (Jasper 366 P x Teunis 332 P) bewies darüber hinaus, dass sich die Eleganz und Schönheit der schwarzen Perlen sicher nicht nur auf das männliche Geschlecht beschränkt.

Hinter den Kulissen herrschte eine lockere, humorvolle Atmosphäre und so wurde reichlich gescherzt und gefachsimpelt. Die spärliche Freizeit in den emsigen Messetagen nutzten wir für zahlreiche Spontan-Shootings an den Ufern der Traun, bei denen einige wirklich fantastische Bilder entstanden sind.
Mir war es eine große Freude, auch dieses Jahr wieder ein kleines Rädchen in diesem engagierten Messeteam gewesen zu sein und mit so vielen sympathischen alten und neuen Gesichtern ein paar Tage ganz unser aller Leidenschaft – den Friesen – zu fröhnen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s