CO-Rapport Wylster 463

No comments

Hengst: Wylster fan ‘e Wigeri
Datum des Rapports: 15.10. 2010

Exterieur

Rassetyp
Wylster ist ein Hengst mit gutem Rassetyp. Der Kopf ist gur ausreichend ausdrucksstark, die Halsung zeigt viel Länge und ist ausreichend vertikal gesetzt. Der Hengst hat viel Behang.

Gebäude
Wylster ist ein großrahmig entwickelter, etwas nach vorn gebauter Hengst. Die Vorhand ist ausreichend lang, die Schulter zeigt gut ausreichende Länge, ist aber etwas steil. Der rücken ist etwas lang und ein wenig gesunken, die Krupp zeigt eine gute Länge, ist aber etwas abfallend.

Fundament
Die Hinterhand ist korrekt gestellt. Das Fundament wirkt etwas schwer, beweist aber gut ausreichende Qualität. Die Huffe sind groß und gut geformt.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Wylster fan ‘e Wigeri ist ein verspielter, freundlicher Hengst. Bei seiner Anlieferung wirkte er noch recht ungearbeitet. Er hatte Mühe mit der Spannung in der Oberlinie und war manchmal etwas unregelmäßig in der Anlehnung. Dies hat sich im Laufe der Leistungsprüfung stark gebessert. Der Hengst bewegt sich geräumig, sollte aber etwas geschlossener sein. Er beweist eine tolle Einstellung und gibt seinen Trainern dadurch ein gutes Gefühl.

Schritt
Der Schritt ist gut ausreichend raumgreifend und taktsauber, manchmal aber etwas hastig, wodurch die Schritte nicht immer vollständig durchgetreten werden.

Trab
Der Trab ist gut ausreichend geräumig, die Hinterhand zeigt ausreichende Aktivität, sollte aber stärker unter den Körper treten. Trotzdem trägt die Hinterhand ausreichend gut und verleiht dem Hengst die Fähigkeit zur Rahmenerweiterung. Dabei zeigt er viel Souplesse, die Vorhand wird mit sehr viel Raumgriff nach vorne gesetzt.

Galopp
Der Galopp wird gut ausreichend raumgreifend gesprungen, der Hengst hat aber etwas Mühe mit dem Durchsprung. Der Galopp ist gut ausreichend aufwärts, der Hengst sollte aber im Körper etwas mehr loslassen. Dies hat sich im Laufe der Leistungsprüfung verbessert.

Veranlagung als Reitpferd
Wylster hat sich während der Leistungsprüfung als Reitpferd sehr positiv entwickelt. Seine Grundgangarten sind von ausreichender bis gut ausreichender Qualität. Der Schritt sollte geräumiger sind und die Hinterhand stärker untertreten, trotzdem ist das Hinterbein ausreichend aktiv. Positiv anzumerken ist die willige Arbeitseinstellung des Hengstes sowie seine gute Reaktion auf die reiterlichen Hilfen. Seine Veranlagung als Reitpferd ist daher gut ausreichend.

Veranlagung als Fahrpferd
Wylster ist im Tuig ein Pferd mit einer schönen Front und ausreichend guter Haltung. Die Vorhand wird mit gut ausreichender Aktivität sehr weit nach vorne gesetzt. Die Hinterhand ist ausreichend aktiv, sollte aber stärker unter den Körper treten. Trotzdem verfügt der Hengst über eine gut ausreichende Schwebephase. Wylster hat angespannt eine gute Einstellung und viel Vorwärtsdrang.

Endbeurteilung Leistungsprüfung
Wylster hat sich im Laufe der Leistungsprüfung als Reitpferd positiv entwickelt. Er hat dabei gut ausreichende Anlagen bewiesen. Seine Qualitäten liegen aber vor allem in den gefahrenen Disziplinen, insbesondere als Tuigpaard hat er eine gute Veranlagung gezeigt. Seine Arbeitseinstellung und Rittigkeit sind als sehr positiv zu beurteilen.

Endbeurteilung
Wylster fan ‘e Wigeri ist ein Hengst mit ausreichend gutem Exterieur und einer starken Abstammung. Vor allem vor dem Wagen hat er gute Anlagen als Gebrauchspferd bewiesen. Darum wird er unter dem Namen WYLSTER 463 in das Stammbuch eingeschrieben.

Gebrauchsempfehlung
Wylster 463 kann vor allem als Lieferant von Tuigpaarden einen positiven Beitrag zur Zucht leisten, inbesondere hinsichtlich der Verbesserung des Vorhandgebrauchs. Wylster sollte die besten Ergebnisse mit Stuten liefern, die über einen raumgreifenden Schritt und eine ausreichend aktive Hinterhand verfügen.

Mutterrapport
Die Mutter von Wylster 463 ist die mittlerweile 15-jährige Jeldau fan ‘e Wigeri Model Pref. Neben Wylster 463 lieferte diese Stute auch den 2005 gutgekörten Haitse 425. Weiters brachte sie zwei weitere Sternachkommen.
Jeldau wurde kürzlich besichtigt:
Jeldua ist aus gut ausreichend rassetypische Stute mit einer leichten Kopf-Hals-Verbindung. Die Halsung ist von guter Länge und leicht horizontal gesetzt. Die Schulter ist ein wenig steil. Der Widerrist ist von guter Länge, die Oberlinie ist korrekt. Die Krupplänge ist ausreichend, die Kruppe ist korrekt gelegen. Trotz des Alters der Stute ist das Fundament hart und trocken, was von guter Qualität zeugt. Schritt und Trab sind gut.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s