CO-Rapport Thorben 466

No comments

Hengst: Thys fan Fjildsicht
Datum des Rapports: 09.04.2011

Exterieur

Rassetyp
Thys ist ein rassetypischer Hengst. Sein Kopf ist ansprechend, die gut geformte Halsung ist gut ausreichend lang und vertikal gesetzt. Der Hengst hat viel Behang.

Gebäude
Thys ist ein jugendlicher Hengst, der etwas mehr Format und eine etwas längere Linierung zeigen sollte. Er ist gut ausreichend aufwärts gebaut und zeigte eine korrekte Oberlinie. Die Krupp ist ausreichend lang und korrekt gesetzt.

Fundament
Die Hinterhand ist etwas säbelbeinig gestellt. Das Fundament zeigt insgesamt gut ausreichend Qualität.

Leistungsprüfung

Trainingsrapport
Thys fan Fjildsicht ist ein freundlicher, aufmerksamer Hengst. Obowhl es sich um einen 5-jährigen Hengst handelt, der bereits in der Dressur herausgebracht wurde, präsentierte er sich bei Anlieferung unter dem Sattel noch etwas unausgereift. Er bewegt sich mühelos und verfügt über sehr viel Vorwärtsdrang, bisweilen zeigt er einen etwas hohen Bewegungsrhythmus. Unter dem Sattel hat er noch etwas Mühe mit der Getragenheit im Galopp, dies hat sich aber im Zuge der Leistungsprüfung verbessert. Sowohl vor dem Wagen als auch unter dem Sattel zeigt Thys viel Arbeitseifer.

Schritt
Der Schritt ist sowohl unter dem Sattel als auch vor dem Wagen raumgreifend, aktiv und taktrein.

Trab
Der Trab zeigt sich aktiv und ausreichend raumgreifend. Vor allem in den Wendungen verfällt der Hengst in einen etwas hohen Rhythmus und sollte etwas mehr Souplesse zeigen. In der Rahmenerweiterung sollte er seine Tritte deutlicher verlängern.

Galopp
Der Galopp wird gut gesprungen. Dabei bewegt sich der Hengst ausreichend aufwärts, ist aber etwas mühsam zu versammeln.

Veranlagung als Reitpferd
Unter dem Sattel beweist der Hengst ausreichend gute bis gute Grundgangarten. In der Rahmenerweiterung hat er noch etwas Mühe, seinen Körper und seine Tritte zu verlängern. Insgesamt hat der Hengst eine gut ausreichende Eignung als Reitpferd bewiesen.

Veranlagung als Fahrpferd
Thys erweist sich als Fahrpferd mit ansprechender Front und gut ausreichender Aufwärtstendenz in der Bewegung. Er verfügt über ein gut ausreichendes Hinterbein, sollte in den Wendungen aber noch etwas balancierter sein. Die Vorhand wird aktiv und raumgreifend nach vorne gesetzt. Thys hat sowohl als Dressur-, als auch als Show-Fahrpferd gut ausreichende bis gute Anlagen bewiesen.

Beurteilung Leistungsprüfung
Thys fan Fjildsicht hat im Zuge der Leistungsprüfung gut ausreichende Anlagen als Reit- und Dressurfahrpferd bewiesen. Sein größtes Talent liegt im Tuigsport.

Endbeurteilung
Thys fan Fjildsicht kommt aus einer qualitativ guten Abstammung und führt relativ unverwandtes Blut. Dabei verfügt er über ein ausreichend gutes Exterieur. Der Hengst hat darüber hinaus ausreichend gute Anlagen unter dem Sattel und in der Dressuranspannung beweisen, im Tuig konnte er mit guter Veranlagung überzeugen. Auf Basis dessen wird er in das Stammbuchregister unter dem Namen THORBEN 466 eingetragen.

Gebrauchsempfehlung
Thorben 466 sollte idealerweise mit großrahmigen, harmonisch gebauten Stuten zum Gebrauch kommen. Hinsichtlich der Gebrauchsmerkmale vermittelt der Hengst ein rumdum positives Bild und kann vorrangig zur Verbesserung des Schritts und der Gebrauchseigenschaften als Reit- und Fahrpferd eingesetzt werden. Als Sohn von Ielke 382 führt er relativ unverwandtes Blut und kann dadurch mit einer breiten Anzahl von Stuten zum Einsatz kommen.

Mutterrapport
Die Mutter von Thorben 466 ist die 9-jährige Sterstute Hester fan Fjildsicht. Sie stammt über 4 Generationen von der bekannten Lysebeth Ster Pref, der Mutter von Feitse 293 P, ab. Hester fan Fjildsicht hat bislang 5 Nachkommen gebracht, von denen Thorben 466 der Älteste ist. 9-jährig präsentiert Hester sich als als schöne, rassetypische Stute mit einem ansprechend Kopf und einer etwas schweren Kopf-Hals-Verbindung. Ihre vertikale Halsung ist etwas kurz. Sie zeigt einen ausreichenden Widerrist, dabei ist ihre lange Schuter etwas steil gesetzt. Die Oberlinie ist ausreichend stark, auffalend sind die breiten und gut angeschlossenen Lenden. Die Krupp ist etwas abfallend, zeigt aber ausreichende Länge. Die Stute verfügt über ein hartes Fundament, die Vorhand ist korrekt gestellt, die Hinterhand hingegen ist etwas säbelbeinig. Die Köten weisen eine gute Länge auf, die Hufe sind breit und zeigen schöne Trachten. Im Schritt beweist die Stute guten Raumgriff und gut ausreichende Kraft, der Trab ist sehr gut mit besonders gutem Hinterhandgebrauch und einer schönen Aufwärtstendenz.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s