Neues aus den Körbahnen

No comments

Am vergangenen Wochenende fanden die große Körveranstaltung der Fokvereniging “Ta it Bihald” in Garijp / NL und die erste deutsche Zuchtschau des Jahres in Neustadt an der Dosse statt.

Fokdag “Ta it Bihald” Garijp (21. & 22.07.2017)

Das Fortschreiten der Saison macht sich nun auch in den Teilnehmerzahlen auf den Körbahnen bemerkbar – in Garijp kamen beinahe 180 Pferde vor die Jury, davon 93 Fohlen.

Die vollbesetzten Fohlenrubriken wurden bereits in einer Vorkörung gerichtet, dabei konnte die Jury neun 1. Prämien verteilen. Jeweils zwei 1. Prämien regnete es für Nachkommen von Alwin 469 und Jehannes 484, auch die jungen Hengste Djoerd 473, Haike 482, Eise 489, Markus 491 und Nane 492 konnten 1.Prämie-Fohlen liefern.

Der Haike 482-Sohn Friso fan ‘t Kroese Beamke (x Olof 315) wurde von der Jury schließlich zum besten Hengstfohlen gekürt, gefolgt von Doede fan Klaeiterp (Alwin 469 x Lutger 436) als Reserve-Sieger.

Bei den Stutfohlen holte sich Doutzen fan F. en R. (Alwin 469 x Beart 411) den Kampioenstitel, als Reserve-Siegerin wurde die Jehannes 484 x Beart 411 gezogene Do fan de Marrewyk erkoren.

In den Jugendrubriken der Enter- und Twenterstuten wurden zwei Pferde mit 1. Prämien bedacht – die Felle 422 x Leffert 306 gezogene Twenterstute Yinthe K. und die ebenfalls 2-jährige Norbert 444-Tochter Zarina fan Oostenburg (x Beart 411). Zweitere konnte sich später am Tag auch den allgemeinen Reserve-Titel sichern.

Im vollbesetzten Klassement der Fohlenbuchstuten wurde auch in Garijp hart selektiert – trotzdem konnten sechzehn Stuten das begehrte Ster-Prädikat erlangen, sechs von ihnen erhielten dabei eine 1. Prämie und damit eine Einladung zur CK in Drachten.

In der Rubrik der Stammbuchstuten zur Graderhöhung trabte schließlich Rixt fan ‘e Sanharst (*2013, Norbert 444 x Ulbert 390) in die Körbahn. Im Vorjahr wurde diese Stute bereits in Garijp vorgestellt und mit einer 3. Prämie in das Stammbuch aufgenommen – dieses Jahr überzeugte sie die Körmeister offenbar und erhielt nicht nur als einzige Stb-Stute eine 1. Prämie, sondern wurde im Kampioensring auch noch zur Gesamtsiergerin ausgerufen.

DFZ-Zuchtschau Neustadt a.d. Dosse

Im deutschen Neustadt a.d. Dosse stellten sich am 22.07.2017 achtzehn Fohlen den strengen Augen der Jury. Drei von ihnen konnten eine begehrte 1. Prämie erlangen, als bestes Hengstfohlen wurde daraus Dalton vom Schladitzer See (Markus 491 x Alke 368) benannt, der Titel für das beste Stutfohlen ging an Francis vom Friesenhof Altmark (Alwin 469 x Krist 358).

Bei den Fohlenbuchstuten wurden keine 1. Prämien vergeben, von den neun Startern in der rubrik wurden jedoch zwei Stuten mit einer 2. Prämie und dem Sterprädikat bedacht. Die 2014 geborene Tessa W. (Wolfert 467 x Jerke 434) konnte zusätzlich zu ihrem Sterprädikat auch den Titel als allg. Reserve-Siegerin entgegennehmen.

Der Kampioenstitel ging an die 2007 geborene Kroonstute Zarina van de Stoven (Beart 411 x Dirk 298), die sich mit einer 1. Prämie auch eine Einladung zur CK in Drachten sicherte.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s